Kosten Was kostet eine Behandlung im Karpaltunnel-Zentrum?

Das Karpaltunnel-Zentrum Wien hat keine Verträge mit Krankenkassen, so dass sämtliche Leistungen nur als Selbstzahler oder über eine Zusatzversicherung abgerechnet werden können.

WICHTIG: Wir möchten uns ausreichend Zeit für Sie nehmen und reservieren daher 30 Minuten für Ihre Erstvorstellung. Sollten Sie zu dem vereinbarten Termin nicht erscheinen und nicht mindestens 24 Stunden zuvor telefonisch oder per e-Mail absagt haben, bitten wir Sie um Ihr Verständnis, dass wir Ihnen die Erstordinationsgebühr in Höhe von 180,- Euro verrechnen müssen.

Selbstzahler

Für Selbstzahler bieten wir die gesamte Behandlung des Karpaltunnelsyndroms als Fixpreis an.

Dadurch erhalten Sie die Sicherheit der vollständigen Kostenkontrolle. Dieser Fixpreis beinhaltet neben der ambulanten Operation im Eingriffsraum des Karpaltunnel-Zentrums auch die gesamte Nachbehandlung. Auch im Falle von z. B. Wundheilungsstörungen, wodurch eine längere Nachbehandlung und häufigere Wundkontrollen notwendig werden als üblich, steigen die Behandlungskosten für Sie nicht.

Zusätzlich erhalten Sie eine detaillierte Honorarnote, die Sie bei Ihrer Krankenkasse zur Rückerstattung eines Kostenteilbetrages einreichen können. Unabhängig davon beträgt die Erstordinationsgebühr einmalig 180 €.

Patienten mit Zusatzversicherung

Sollten Sie über eine Zusatzversicherung verfügen, wird die Operation tagesklinisch im Rudolfinerhaus Wien durchgeführt und die Kosten für die Operation direkt mit Ihrer Zusatzversicherung abgerechnet.

Für die Erstordination erhalten Sie eine Honorarnote über 180 €, jede weitere Wundkontrolle wird mit 80 € verrechnet. Die Honorarnoten mit detaillierter Leistungsangabe können Sie bei Ihrer Zusatzversicherung einreichen.

+43-1-402 18 81
Online Termin vereinbaren!